Für Sie da. Unsere Kreuzgangstadt.

im dezember 2020

WEIHNACHTS MARKT

Zuletzt aktualisiert am 18.11.2020

Klein, aber fein. So lässt sich der traditionelle Feuchtwanger Weihnachtsmarkt wohl am treffendsten beschreiben. Eine Unmenge an kleinen Lichtern taucht in normalen Jahren den Kirchplatz in vorweihnachtliche Stimmung und lädt jeden Besucher zum Verweilen ein. Mit viel Engagement und Liebe werden die Weihnachtsmarkthütten von Vereinen und Verbänden aus Feuchtwangen und der Region betreut.

Klar ist, die liebgewonnenen Auftritte des Christkindes, des Weihnachtsmannes und der Chöre in einer wuseligen Menschenmenge wird es 2020 nicht geben. Lange gemütliche Abende mit Freunden bei Crêpes, Bratwurst oder Glühwein leider auch nicht. Gerade die Feuchtwanger Besonderheit führte zu Nachteilen bei der Suche nach kleinen Alternativen im Coronajahr. Wir können stolz darauf sein, dass die meisten Buden unseres Marktes von den Vereinen und Verbänden bestückt und von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern betreut werden. Das ist nicht selbstverständlich, wenn man sich die große Zunahme an rein kommerziell ausgerichteten Weihnachtsmärkten in den letzten Jahren ansieht. Die damit bei uns vorherrschende Zusammensetzung des Marktes mit einem überwiegenden Angebot von Speisen und Getränken darf es aber 2020 nicht geben. Nur wenn überwiegend der reine Warenverkauf im Vordergrund steht, wären Weihnachtsmarkt-„light“-Ansätze möglich.

Der Gewerbeverein Feuchtwangen „Spitze“ e. V. hat dabei in Abstimmung mit der Stadtverwaltung verschiedene Alternativkonzepte entwickelt, die angesichts der steigenden Infektionszahlen und laufender Verschärfungen jedoch ebenfalls derzeit nicht durchführbar sind. Und ganz unabhängig von den strikten Vorgaben aus Bund und Land hat das Landratsamt Ansbach an alle Kommunen appelliert, „als Schutzmaßnahme gegenüber den Gemeindebürgern und den potentiellen Marktbesuchern, alle Märkte im Landkreis Ansbach bis 31.12.2020 abzusagen.“ Damit ist klar, dass es einen Weihnachtsmarkt oder einen Weihnachtsmarkt „light“ nicht geben kann.


Auf Initiative des Gewerbevereins hat der Haupt- und Personalausschuss in seiner Sitzung am 11. November einstimmig beschlossen, den Vereinen und Verbänden geschmückte Weihnachtsbuden am Marktplatz zur Verfügung zu stellen, damit diese ihre weihnachtlichen Produkte wenigstens während des Wochenmarktes anbieten können. Dies ist sicherlich kein Vergleich zu normalen Jahren, aber etwas Tradition im Ausnahmejahr 2020. Ob eine Ausweitung der Öffnungszeiten über den Wochenmarkt hinaus möglich sein kann, lässt sich noch nicht sagen, weil Bund und Länder weitere Entscheidungen und Vorgaben auf Mitte nächster Woche verschoben haben.


Zurück zur Übersichtsseite

www.kreuzgangstadt.de


Mit diesem Gemeinschaftsprojekt informieren der Gewerbeverein Feuchtwangen „Spitze“ e. V. und das Stadtmarketing Feuchtwangen über Angebote und Lieferdienste Feuchtwanger Unternehmen in Zeiten der Corona-Krise. Bitte unterstützen Sie mit Ihrem Einkauf vor Ort die heimische Wirtschaft. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie haben Aktualisierungen? Dann schicken Sie uns eine E-Mail an corona@orga-feu.de.